Beiträge

Auszug aus dem Newsletter des Zentrum für Salutogenese Bad Gandersheim zum Jahreswechsel 2020/2021

Salutogenese im Rückblick auf 2020 und Ausblick auf die Potentiale in der Ungewissheit. Die uns am wichtigsten erscheinenden Bedrohungen seien genannt, bevor wir zu den Lichtblicken in der C-Krise kommen: 1. Eine verstärkte weltwirtschaftliche Krise, die voraussichtlich zu Millionen mehr Hunger-Toten (besonders vielen Kindern) in den ärmsten Ländern führen wird. 2. Ein angstgetriebenes Denken, Fühlen […]

Rundbrief vom Dezember 2020

AUS VERGANGENEM LERNEN UND NEU(ES) GESTALTEN – zwischen „nicht mehr“ und „noch nicht“– Das alte Jahr ist fast vorbei und das neue steht vor der Tür. Das lässt uns innehalten und für das kommende Jahr neue Vorsätze planen. Ich selber mache die Erfahrung, dass es gut tut, zurückzuschauen auf dieses fast vergangene Jahr. Vieles kam […]

Beitrag in DER MENSCH

Beiträge vom Zentrum für Salutogenese Süd, Franz Alt, Gerald Hüther, Ottomar Bahrs u.v.a. In der Fachzeitschrift für Salutogenese und anthropologische Medizin DER MENSCH ist ein Beitrag des Zentrums für Salutogenese Süd erschienen. Es handelt sich um Interviews zum Titelthema: Was bleibt nach Corona? Das Heft beschäftigt sich mit den Wirkungen und Chancen der Corona-Krise aus […]

3. Rundbrief vom Juli 2020

­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­ ­     Liebe Salutogenese-Interessierte ich lade Euch auf einen Rückblick ein: Corona – Was bleibt? Wir alle haben in der letzten Zeit deutliche Veränderungen erlebt: einen weltweiten Lockdown, social distancing, die Angst vor einem neuen Virus, Quarantäne und Entschleunigung. Sandra, Maria […]

1. Interview: Was bleibt nach Coronainfektion!

Ein Interview zu den Erfahrungen mit Corona und der Quarantäne aus salutogenetischer Sicht: das aufzeigt wie Krise Verlust und Rückgewinn der Handlungsfähigkeit bedeutet; wie Krise und heil werden alle Lebensdimensionen einbezieht; wie Zeit eine Rolle spielt in der Interpretation der Krise und wie aus Krankheit und aus der Enge der Quarantäne neue Freiheit und neues […]

Was ist Salutogenese Teil III

In diesem Teil geht es um den Begründer der Salutogenese, den Medizinsoziologen Aaron Antonovsky (*1932-1994) sowie um den Arzt Theodor D. Petzold, der auf Grundlage Antonovskys die Salutogene Kommunikation (SalKom®) entwickelt hat.

Kohärenz im Herzen

„Le germe n’est rien, le terrain est tout!“- „Der Erreger ist nichts, das Milieu ist alles!“ so drückte es Claude Bernard 1813-1878 – er vertrat mit Béchamp, Virchow und anderen eine Gegenposition zu Pasteur, der sich auf die Bekämpfung der Erreger konzentrierte. Auch wenn man sich erzählt, dass Pasteur auf dem Sterbebett eingestanden hat, dass Béchamp […]