Beitrag in DER MENSCH

Beiträge vom Zentrum für Salutogenese Süd, Franz Alt, Gerald Hüther, Ottomar Bahrs u.v.a.

In der Fachzeitschrift für Salutogenese und anthropologische Medizin DER MENSCH ist ein Beitrag des Zentrums für Salutogenese Süd erschienen. Es handelt sich um Interviews zum Titelthema: Was bleibt nach Corona?

Das Heft beschäftigt sich mit den Wirkungen und Chancen der Corona-Krise aus salutogenetischer Sicht. Es trägt Beiträge aus verschiedenen Nationen und Disziplinen zusammen. Darunter ein Beitrag von Franz Alt zu Mitgefühl und Dalai Lama, von Ottomar Bahrs zum neuen Abstand und ein Interview mit Prof. Gerald Hüther zur Nicht-Planbarkeit des Lebens.

 

 

 

 

Das Heft ist erhältlich im Zentrum für Salutogenese Süd oder beim Dachverband für Salutogenese DachS.

Die Originalmitschnitte der Interviews kann man hier ansehen:
Interview 1 mit Markus: Was bleibt nach Corona-Infektion?
Interview 2 mit Maria: Was bleibt nach Abschiednehmen trotz Corona-Beschränkung?
Interview 3 mit Sandra: Was bleibt nach Abschiednehmen trotz Corona-Beschränkung?

Viel Spaß mit DEM MENSCHEN wünscht Euch Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel